NACHRICHTEN

Nachrichten-Suche
 
Ergebnisse pro Seite

06.11.2022: Billard-DM 2022: 5x Gold am zweiten Tag der Jugend-DM verteilt

Bild: Billard-DM 2022: 5x Gold am zweiten Tag der Jugend-DM verteilt

Bei der männlichen U17 setzten sich die Favoriten letztlich durch. Neuer Deutscher Meister wurde Felix Vogel vom PBC Gießen, der sich in diesem Sommer auch schon einen Europameistertitel sichern konnte. Im Finale in Bad Wildungen schlug der Hesse heute seinen Nationalmannschaftskollegen Eray Cin von der BSG Hannover mit 60:19-Punkten nach 13 Aufnahmen.

Zuvor hatte es im Halbfinale ein hessisches Duell zwischen Vogel und Laurenz Geitz (BC Wiesbaden) gegeben, welches der spätere Champion mit 60:38 nach acht Aufnahmen für sich entscheiden konnte. Neben Geitz durfte sich bei der Siegerehrung auch Justin Schmidt (PBC Höntrop) über den Gewinn von Bronze freuen.

Alle Fotos der Billard-DM 2022.

Die Konkurrenz der U19 sah derweil ebenfalls ein Finale der Favoriten. Eric Mattern (PBV Schwetzingen) und der Lübecker Finn Böge hatten sich dafür qualifiziert. Beide spielen international für Deutschland und haben schon den einen oder anderen gemeinsamen Erfolg gefeiert. Heute spielten sie nun gegeneinander und Eric Mattern konnte sich mit konstantem Spiel mit 75:42-Punkten den Deutschen Meistertitel sichern. 

Zuvor in den Halbfinals unterlegen waren Max Löhle (PBC Bad Saulgau) und der Wuppertaler Jan Phillip Sievers, die sich trotz ihrer Niederlagen aber über den dritten Platz freuen konnten.
Im Snooker der U15 standen derweil die Halbfinals und das Finale auf dem Programm. Neuer Deutscher Meister ist der Hannoveraner Lennart Tomei, der zunächst im Semifinale den Karlsruher Moritz Schiehle mit 3:1-Frames nach 0:1-Rückstand schlagen konnte und später ein glattes 3:0 gegen den Leipziger Paul Arthur Jeroch folgen ließ. Mit Breaks von 31 und 44 Punkten besorgte sich Tomei eine 2:0-Führung und auch im dritten Frame war er mit 54:32-Punkten obenauf.
Neben Schiehle beendete Paul Jonas Engelen vom SC 147 Essen das Turnier auf dem dritten Platz. Er unterlag knapp mit 2:3 gegen Paul Arthur Jeroch.

Neuer Deutscher Meister im Biathlon, einem Mix aus Dreiband und 5-Kegel, ist Nick Haake vom BC Empor Freiberg. Der Sachse konnte sich gleich im ersten Match gegen den Duisburger Ali Ibraimov durchsetzen und wie sich herausstellte, war dies so etwas wie das vorweggenommene Endspiel. Ibraimov gelangen danach nämlich Siege gegen Felix Schrobback (Chemnitzer BC) und Ian Welde vom Höckendorfer BSV und verwies diese beiden auf die Plätze drei und vier.

Im Dreiband der U21 auf dem Matchbillard ist die Gruppenphase heute beendet worden. Da diese mit zehn Teilnehmern à fünf Sportlern besetzt war, kann man sagen, dass das Turnier mit dem morgigen Viertelfinale erst richtig Fahrt aufnimmt. Noch im Rennen sind natürlich die beiden Favoriten Amir und Ali Ibraimov vom MBC Duisburg, die eventuell im Halbfinale aufeinander treffen könnten.

Drei von fünf Runden sind derweil in der Freien Partie der U15 auf dem Turnierbillard gespielt. Von den sechs Teilnehmern sind bis dato Nils Roy Wobisch (TuS Weida) und sein Vereinskollege Fabian Schmidt noch ungeschlagen. In der vierten Runde treffen die beiden im direkten Duell aufeinander, so dass hier mit einer Vorentscheidung zu rechnen ist.

In der Freien Partie der U19 auf dem Turnierbillard kristallisieren sich nach fünf gespielten Runden die Medaillenkandidaten heraus. Lennart Menzel aus Krefeld wird hierbei sicherlich als Erster zu nennen sein, denn in seinen bisher gespielten Matches blieb er völlig ungefährdet. Das gilt aber auch für Christos Kisniarov von den BSF Goch, der ebenfalls vier Siege auf dem Konto hat und damit ungeschlagen blieb. Sollte das morgen in der sechsten Runde auch noch anhalten, käme es in der siebten und letzten Runde zum Showdown zwischen beiden.

Zwei der drei Spielrunden sind im Billard-Kegeln BK-2 Kombi absolviert. Felix Schrobback vom 1. Chemnitzer BC hat als einziger zwei Siege auf dem Konto und ist somit Goldkandidat Nummer Eins. Im letzten Gruppenspiel geht es nun gegen Leon Enge (SV Kolkwitz), während Ian Welde (Höckendorfer BSV) auf Lennard Schüler vom SV Leuthen/Oßnig treffen wird.

In die heiße Phase tritt langsam auch der 10-Ball Wettbewerb in den fünf Altersklassen ein. Hier werden am Montagvormittag die Siegerinnen und Sieger ermittelt. Derzeit stehen die Viertelfinalisten fest, bei der weiblichen U15 sogar schon die Top 4 und damit die Medaillengewinnerinnen. Mehr dazu dann im Bericht am Montag. 

Begonnen hat am späteren Nachmittag last but not least das Snooker-Turnier der U18. Die zwölf Teilnehmer sind zunächst auf vier Gruppen verteilt, wobei die jeweils beiden Ersten jeder Gruppe das Viertelfinale erreichen werden. Die Sieger werden hier erst am kommenden Dienstag ermittelt.


Quelle: https://billard-union.net