NACHRICHTEN

Nachrichten-Suche
 
Ergebnisse pro Seite

08.11.2022: Billard-DM 2022: Marec Stachly holt Gold im Snooker

Bild: Billard-DM 2022: Marec Stachly holt Gold im Snooker

Im Finale ging es nun im Modus Best of 7 weiter. Im ersten Frame gegen den Fürther Jakob Pfeiffer hatte Stachly zunächst das Nachsehen, doch danach lief es wieder wie am Schnürchen. Nach einem schnellen Ausgleich setzte Stachly mit einem 60er Break noch einen oben drauf und ging in Führung.

Deutliche Angelegenheiten wurden auch die Durchgänge vier und fünf, die nicht nur für das 4:1 sorgten, sondern dem jungen Sachsen auch die Goldmedaille bescherten.
Pfeiffer beendete das Turnier somit mit Silber, der bereits erwähnte Joel Fandrei holte gemeinsam mit Salvador Nunez von den Billard Freunden Berlin Bronze.

DM-Mediaseite mit allen Fotos

5-Kegel, Große Goldchancen für Sachsen
Gleich drei der vier Teilnehmer des 5-Kegel-Wettbewerbs der U21 kommen aus Sachsen. Dementsprechend groß sind die Chancen auf eine weitere Goldmedaille für diesen Landesverband, zumal der Freiberger Nick Haake im ersten Match gleich mal mit 2:0-Sätzen gegen Leon Enge (SV Kolkwitz) gewinnen konnte. 

Im sächsischen Duell zwischen Felix Schrobback (Chemnitzer BC) und Ian Welde (Höckendorfer BSV) setzte sich der Erstgenannte ebenfalls mit 2:0 sicher durch.
Die Medaillenentscheidungen fallen hier am Mittwoch.

Eurokegel, Wettbewerb hat begonnen
Im Eurokegel auf dem Turnierbillard ermitteln derweil insgesamt sechs Sportler die einzelnen Platzierungen im Jeder-gegen-Jeden-Modus. Nach zwei Spielrunden sind Leon Enge (SV Kolkwitz) und der Chemnitzer Felix Schrobback die bis dato einzig ungeschlagenen Spieler. In der dritten Runde treffen die beiden im direkten Duell aufeinander. Möglicherweise fällt hier ja schon eine Vorentscheidung im Kampf um die Goldmedaille.

Dreiband U17 Matchbillard
Auch bei diesem Turnier nehmen insgesamt sechs Sportler teil, die im Jeder-gegen-Jeden die Medaillengewinner ermitteln. Nach zwei Spielrunden tun sich Jakob Ide (BC Wanne) und Christos Kisniarov (BSF Goch) mit zwei Siegen hervor. Sollten die beiden noch zwei weitere Siege feiern, käme es in der fünften und letzten Runde zum mit Spannung erwarteten Showdown.

Dreiband U17 Turnierbillard
Parallel wird auch auf dem Turnierbillard Dreiband gespielt und unter den sieben Teilnehmern gibt es einen eindeutigen Topfavoriten. Dieser ist Amir Ibraimov aus Duisburg, der bekanntermaßen den Titel der U21 auf dem Matchbillard gewinnen konnte. Insgesamt sind sieben Spieler am Start. Nach zwei ausgetragenen Runden steht Ibraimov an der Spitze, aber auch der an beiden Konkurrenzen teilnehmende Christos Kisniarov ist noch ungeschlagen.

Pool-Billard, 8-Ball
Weiblich U15:
In dieser Altersklasse U15 stehen im Pool-Billard in der Disziplin 8-Ball die Teilnehmerinnen des Halbfinals bereits fest. Wladislava Sakovych aus Bremen bekommt es in ihrem Vorschlussrundenduell mit Emma Mundhenke zu tun. Die Bad Wildungerin strebt bei ihrem Heimspiel natürlich eine Finalteilnahme an. Gleiches gilt aber auch für Merle Schmitz (PBC Itzehoe) und Sara Heidorn aus Hannover, die im zweiten Halbfinale aufeinander treffen.

Männlich U15:
Bei den männlichen Pendants stehen ebenfalls schon die vier Halbfinalteilnehmer fest. Nach einer frühen Niederlage gegen Alessio Hybler (BSV Fürstenfeldbruck) kämpfte sich Martin Takeshi Rösler aus Babelsberg durch die Verliererrunde und hat nun doch standesgemäß das Semifinale erreicht. Dort trifft er auf Valentin Schmitz (PBC Itzehoe), während im zweiten Halbfinale Linus Leitmann (PBC Kohlscheid) und Fabrizio Ingrasci (BSC Mettmann) gegeneinander antreten.

Männlich U17:
Die Viertelfinalisten wurden derweil bei der U17 ermittelt. Natürlich noch im Rennen ist der zweimalige Deutsche Meister Felix Vogel vom PBC Gießen. Sein hessischer Verbandskollege Laurenz Geitz aus Wiesbaden ist ebenfalls noch dabei. Sollten beide das Viertelfinale überstehen, träfen sich zum nunmehr dritten Male im Laufe dieser Woche im Halbfinale aufeinander.

Weiblich U19:
Mit Johanna Indlekofer (BC Dreiländereck) und Vivien Heine vom BC Osterode sind die beiden bisherigen Siegerinnen des 14/1- und 10-Ball-Wettbewerbs erneut auf Medaillenkurs. Sollten die beiden ihre Viertelfinal-Partien gewinnen, käme es im Semifinale allerdings zum direkten Aufeinandertreffen. Blickt man auf die bisherigen Ergebnisse, sollte Romina Lenk aus Kamp-Lintfort in der unteren Hälfte des Tableaus die besten Chancen auf das Erreichen des Endspiels haben.

Männlich U19:
Auch bei den männlichen Pendants sind die Topfavoriten in der oberen Hälfte des Turnierbaums platziert. Der bisher zweimal siegreiche Eric Mattern (PBV Schwetzingen) trifft zunächst auf den starken Michael Matschewsky aus Freudenstadt. Sollte er diese Partie gewinnen, trifft er voraussichtlich auf seinen Lübecker Nationalmannschaftskollegen Finn Böge.

Männlich U23:
Die Final 4 sind derweil bei der U23 schon ermittelt. Luca Menn (PBC Kohlscheid) eliminierte in einem tollen Viertelfinale Niklas Dohr (PBC St. Augustin) mit 7:5 und trifft nun im Semifinale auf Julian Schreck vom BV Kahl. Im zweiten Vorschlussrunden-Match kann man sich schon heute auf die Partie zwischen Clemens Ebert (Billardfabrik Leipzig) und dem Jägersburger Leon Kohl freuen.

Snooker U21 und 9-Ball gestartet:
Begonnen wurden heute zudem die Wettbewerbe im Snooker der U21 sowie im Pool-Billard in der Disziplin 9-Ball. Auf diese wird am morgigen Mittwoch ausführlicher eingegangen.


Quelle: https://billard-union.net